Deine Chance auf individuelle Weiterentwicklung und echte Herausforderungen!

Als Berater bei der studentischen Unternehmensberatung KoUnity wandelst du dein Theoriewissen schon während des Studiums in persönliche Erfahrung und echte Ergebnisse um. Zusammen mit anderen KoUnitees berätst du bei uns Unternehmen in Fragestellungen rund um die Themen Management und IT.

aktive Mitglieder

erfolgreiche Projekte

Schulungen vergangenes Jahr

Alumni

Über uns

KoUnity ist die studentische Unternehmensberatung an der Universität und der Hochschule in Koblenz. Seit 2005 verfolgen wir unsere Gründungsziele – den Wissenstransfer und die Förderung von Studierenden. Wir beraten Unternehmenskunden aus der Region Mittelrhein und bieten unseren Mitgliedern eine Vielzahl von Workshops. Im Fokus steht dabei immer die fachliche und persönliche Weiterentwicklung eines jeden Mitglieds. Wir sind interdisziplinär aufgestellt, um bestmöglich voneinander zu lernen und unseren Kunden immer ein passendes Projektteam zur Seite stellen zu können.

  • Wirtschaftsinformatik 27%
  • Informationsmanagement 23%
  • Informatik / Computervisualistik 15%
  • Business Management / Business Administration 12%
  • 2-Fach-Bachelor 8%
  • Andere* 15%

* Kulturwissenschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, HR-Management, Marketing & International Business, Mittelstandsmanagement

Das bieten wir dir:

Die Mehrwerte, die wir dir als studentische Unternehmensberatung bieten, finden sich in unserem Trias – “Lernen, Gestalten, Vernetzen” – wieder.

Weiterbildung

In internen und externen Schulungen bereiten wir dich auf deinen Einsatz als studentischer Berater vor. Die Workshops decken ein breites Themenspektrum ab, wobei der Fokus auf dem Erwerb von Soft Skills sowie der Methodenkompetenz für Beratungsprojekte liegt.

Projekte

Erste Projekterfahrung sammelst du in internen Projekten, die der Weiterentwicklung unseres Vereins dienen. Vertieft werden diese Erfahrungen durch Projekte externer Auftraggeber. Hier lernst du eigenständig in einem Team praxisrelevante Problemstellungen zu lösen.

Networking

Bei Workshops mit unseren Partnerunternehmen sowie auf den JCNetwork Days baust du dir dein ganz persönliches und deutschlandweites Netzwerk aus Unternehmenskontakten und studentischen Beratern auf.

Deine Laufbahn als studentischer Berater

i

Anwartschaft

Nach deiner erfolgreichen Bewerbung startest du bei uns als Anwärter. In dieser Zeit wirst du wie ein vollständiges Mitglied behandelt und darfst dich in den Verein einbringen. Die Anwartschaftsphase dauert in der Regel ein Semester, kann aber durch besonderes Engagement verkürzt werden. Wir werden mit dir in engem Kontakt stehen und dir alle wichtigen Grundlagen eines studentischen Unternehmensberaters beibringen.

Mitgliedschaft

Nachdem du uns in deiner Anwartschaftszeit überzeugt hast, wirst du als Mitglied aufgenommen. Als studentischer Berater bei KoUnity sammelst du in der vereinsinternen Arbeit und vor allem in Unternehmensprojekten einmalige Erfahrungen. Dabei kannst du zudem deine persönlichen und fachlichen Stärken gezielt einsetzen und verbessern. Mit deinem Engagement im Vorstand oder als Projektleiter hast du außerdem die Möglichkeit, Führungserfahrungen zu sammeln und die Zukunft des Vereins selbst mit zu gestalten.

Perspektiven

Im Folgenden wollen wir dir die “echten Herausforderungen”, die dir KoUnity bietet, genauer vorstellen: Der erste Meilenstein für dich als Mitglied bei KoUnity ist die Projektleitung in einem internen Projekt. Dort erhältst du die Chance, mit motivierten Mitgliedern und Anwärtern ein anspruchsvolles Projektziel gemeinsam zu realisieren und sammelst erste Führungs- und Projektmanagementerfahrungen. Diese Erfahrungen kannst du dann als einer von vier Ressortleitern weiter ausbauen. Eine zusätzliche Schwierigkeit, die an dieser Stelle hinzu kommt ist, dass man in dieser Position für mehrere interne Projekte gleichzeitig verantwortlich ist. Der nächste Meilenstein kann sein, als einer von drei Strategievorständen, Verantwortung für die kontinuierliche Vereinsentwicklung zu übernehmen. Die größte Herausforderung innerhalb des Vereins ist die Verantwortung, welche man als Projektleiter bei der Beratung eines Unternehmens hat. Hier bist du hauptverantwortlich für den Erfolg des Projekts. Zusätzlich zu den Herausforderungen in unserem Verein, kannst du dich auch innerhalb unseres Dachverbandes engagieren.

Hast du Lust, Unternehmen zu beraten, spannende Leute kennen zu lernen und schon während dem Studium Praxiserfahrung zu sammeln?
Dann bewirb dich bei uns und starte deine Laufbahn als studentischer Berater bei KoUnity e.V.!

Erfahrungsberichte

Um dir zu zeigen, wie deine Laufbahn bei KoUnity aussehen könnte, stellen wir einige Erfahrungsberichte von ehemaligen und aktuellen Mitgliedern vor:

Sören Rauert

Mitglied

Mein Name ist Sören Rauert, ich bin 22 Jahre alt und studiere Wirtschaftsinformatik an der Universität Koblenz. KoUnity bin ich im Frühjahr 2016 beigetreten und habe seitdem zwei Projekte durchgeführt, sowie die Ressortleitung für das IT- und Qualitätsmanagement Ressort übernommen. Im Januar 2018 wurde ich zum Vorstandsvorsitzenden des Vereins gewählt.

Weiterlesen

Mein erster Kontakt mit KoUnity

Über den Verein bin ich etwas unkonventionell durch einen Freund aufmerksam geworden. Angeblich saßen wir beide in einer BWL Vorlesung und haben eine Vorstellung vom Verein erhalten. Zumindest erzählte er mir das danach. Er hat im Anschluss daran an einem Infoabend von KoUnity teilgenommen. Damals wurde der Verein vorgestellt, eine Case Study durchgeführt und sich intensiv über das Vereinsleben ausgetauscht.

Anwartschaft

Zur Zeit meiner Anwartschaft gab es noch sogenannte Anwartschaftsprojekte. Ich hatte die Aufgabe eine Umfrage zur Studierendenbefragung zu erstellen. Inhaltlich ging es um die Bekanntheit und den Eindruck von KoUnity. In der Zeit des Projektes wurde ich durch ein erfahrenes Mitglied unterstützt und an den Verein herangeführt. Das freundschaftliche Verhältnis im Verein hat mich davon überzeugt, dass ich Teil hier von sein möchte. Neben der persönlichen Weiterbildung geht es auch immer um gemeinsame Unternehmungen.

Vereinsleben & Vereinsarbeit

Nach meiner Aufnahme habe ich mich neben der Ressortarbeit im Bereich IT relativ schnell auf die Projektarbeit gestürzt. Ich bekam bereits nach wenigen Monaten die Gelegenheit an zwei externen Projekten teilzunehmen. Zum einen handelte es sich um ein Pro Bono Projekt zum Thema Wissensmanagement in einer international agierenden Hilfsorganisation mit einer hohen Mitarbeiterfluktuation. Zum anderen durfte ich ein Projekt zur Konzeption eines Webshops durchführen. Meine Aufgabe bestand dabei vor allem darin, eine Konkurrenzanalyse durchzuführen. Ich habe mich ausführlich über bestehende Webshops in der Branche informiert, Umsetzungen verglichen und Best Practices formuliert. Im Anschluss daran haben wir aus den Ergebnissen mit Hilfe der Design Thinking Methode die Konzeption des Webshops durchgeführt.

Resümee

Mir fällt es schwer in einem Satz festzuhalten was mich an dem Verein begeistert. Das große Ganze macht es aus. Der Verein zeichnet sich durch verschiedene Aspekte aus: Zum einen ist es das freundschaftliche, beziehungsweise familiäre Vereinsleben. Dabei geht es eben nicht darum den ganzen Tag im Anzug rumzusitzen, stattdessen gestaltet sich das Vereinsleben so, wie es von einem studentischen Verein zu erwarten ist. Dazu gehören auch Freizeitaktivitäten. Neben dem ist es die persönliche Weiterentwicklung, die jeder einzelne durchleben kann. Zu meinen persönlichen Erfahrungen zählen Teamführungen, Soft Skills, Präsentationen, aber auch methodische Herangehensweisen und konzeptionelle Arbeit. Ein netter Nebeneffekt ist der Kontakt zu vielen Unternehmen aus der Branche der „Unternehmensberatung“. Durch diese Kontakte hat es mich nur einen Anruf gekostet mein Praktikum zu erlangen. Meiner Meinung nach kann jeder Student etwas aus dem Verein ziehen. Wenn ich die Zeit noch einmal zurückdrehen könnte, wäre ich bereits in meinem ersten Semester beigetreten.

Zuklappen

Laura Zimmermann

Mitglied

Ich heiße Laura Zimmermann, bin 24 Jahre alt und studiere seit Oktober 2014 „Management und Psychologie“ und seit Oktober 2016 auch „Informationsmanagement“ an der Universität Koblenz-Landau. Im Frühjahr 2015 habe ich zu KoUnity gefunden und seitdem zwei Ressortleiterposten übernommen und meinen Erfahrungsschatz in zwei Projekten erweitern können.

Weiterlesen

Mein erster Kontakt mit KoUnity

Bereits im ersten Semester habe ich mehrere Vorstellungen in verschiedenen Vorlesungen wahrgenommen. Die Vorstellung Projekte zu machen fand ich aufregend – vor allem, weil ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit fachlichen Kenntnissen glänzen konnte. Fragen zu den weiteren Aktivitäten des Vereins habe ich damals bis zum Kennenlerngespräch aufgeschoben und dann geklärt.

Anwartschaft

In meiner Anwartschaft habe ich mich in einem internen Projekt, bestehend aus insgesamt zwei Mitgliedern und mit mir zwei Anwärtern, mit der Mitgliederentwicklung beschäftigt. Was sich im ersten Moment nicht sonderlich spannend anhört, wurde durch die strukturierte Herangehensweise und die Anwendung sinnvoller Methoden ziemlich cool. Im Anschluss entstand ein Fragebogen, der nach Projektarbeiten ausgefüllt werden sollte und der durch KPI´s (Key Performance Indicator) den Erfolgs-Fortschritt einzelner „Beraterskills“ aufzeigen sollte.

Vereinsleben & Vereinsarbeit

In meiner Vereinszeit habe ich bereits zwei Mal als Ressortleiterin (Human Resort und Marketing & PR) viel zum Thema Führung lernen dürfen. Es ist immer wieder eine Herausforderung, mit verschiedenen Charakteren richtig zu kommunizieren und gleichzeitig den Überblick über alles zu behalten.
Des Weiteren habe ich bereits zwei Projekte gemacht: In meinem ersten war ich als Projektmitglied für die Zielgruppenanalyse mit Hilfe von Design Thinking zuständig, in der wir uns ein Bild von den potentiellen Käufern des Produktes gemacht haben. Anschließend haben wir daraus ein Konzept für einen Webshop entwickelt. Im zweiten Projekt leitete ich die Business Week, die im Sommer 2017 an der Uni Koblenz stattfand.
Zu den Highlights bei KoUnity gehört auf jeden Fall unser Zusammenhalt sowie die JC Network Days. Wir sind ein Verein, der sich nicht nur über Projekte und Schulungen und vom gegenseitigen voneinander lernen definiert, sondern wir teilen auch unsere Freizeit – sei es beim Pokern oder auch beim Mittagessen in der Uni. Zudem haben wir über die JC Network Days die Möglichkeit, weitere Studenten und auch Unternehmen aus ganz Deutschland kennen zu lernen.

 Resümee

Zusammenfassend gesagt, bietet der Verein KoUnity eine Spielwiese für jeden der über den Tellerrand des Studentendaseins schauen möchte (z. B. durch Projekte) oder/und der Erfahrung hinsichtlich Führung sammeln möchte („Kommunikation ist alles“). Zudem ist es eine prima Plattform zum Connecten (Buzzword Networking) und als Sahnehäubchen kann man die vielen coolen Leute und Events betrachten.

Zuklappen

Jonas Brüdern

Mitglied

Mein Name ist Jonas Brüdern, ich bin 21 Jahre alt und studiere „Business Administration – Steuern dual“ an der Hochschule Koblenz. Bei KoUnity bin ich seit April 2018. Während den ersten Monaten habe ich mich im Verein im Marketing Ressort engagiert, ein internes Projekt bearbeitet und eine Schulung gehalten.

Weiterlesen

Mein erster Kontakt mit KoUnity

Im Rahmen einer meiner ersten BWL Vorlesung haben zwei Mitglieder den Verein vorgestellt. Ich war sofort überzeugt von der Idee einer studentischen Unternehmensberatung und von den Möglichkeiten, die sich mir dadurch ergeben würden. Vor allem die Aspekte „Verbesserung der Soft Skills“ und „Ausbau des Netzwerkes“ waren für mich ausschlaggebend, um mich bei KoUnity zu bewerben.

Anwartschaft

Zum aktuellen Zeitpunkt habe ich offiziell noch den Status als Anwärter. Hier im Verein wird aber kein großer Unterschied zwischen Anwärtern und Mitgliedern gemacht. Ich hatte bis jetzt alle Möglichkeiten offen, mich in den Verein mit einzubringen. Das sogenannte „Anwartschaftsprojekt“ wurde durch ein „Buddy-System“ ausgetauscht. Hierbei bekommt ein neues Mitglied jemanden Erfahrenes zugewiesen, der bei Fragen aushilft und welcher für die Integration in den Verein mit verantwortlich ist.

Vereinsleben & Vereinsarbeit

Während dem Semester haben wir alle zwei Wochen unser Mitgliedertreffen. Dort hatte ich die Möglichkeit erste Einblicke in die Vereinsarbeit zu bekommen und weitere Mitglieder kennenzulernen.
Des Weiteren konnte ich mich zwischen dem HR-, dem Marketing und PR- sowie dem IT & Qualitätsmanagement – Ressort entscheiden. Ich habe mich für das Marketing & PR Ressort entschieden und bei einem Termin mit der Ressortleiterin meine Aufgaben innerhalb des Ressorts besprochen. Zusammen mit weiteren Mitgliedern bin ich nun für unseren Social Media Auftritt verantwortlich.
Relativ bald stand auch schon das erste Team-Event an. Beim Beachvolleyball spielen hatte ich viel Spaß und konnte die Mitglieder in entspannter Atmosphäre näher kennenlernen.
Erste Projekterfahrung konnte ich in dem internen „Ersti-Tüten-Projekt“ sammeln. Hierbei ging es darum, Werbematerialien von verschiedenen Unternehmen zu organisieren und anschließend zu Semesterbeginn an die Studenten in KoUnity-Tüten zu verteilen. Hierbei konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln und hatte ein gutes Gefühl dabei, etwas Nützliches für den Verein zu machen.

Resümee

KoUnity ist perfekt für Leute, die sich engagieren und verbessern wollen. Durch Übung und Feedback kann man seine Fähigkeiten weiter ausbauen. Durch die Zusammenarbeit und den Austausch mit erfahrenen Mitgliedern lernt man Neues dazu und über die gemeinsamen Veranstaltungen mit Firmen aus dem Unternehmensberatungsbereich hat man zusätzlich noch großartige Karrieremöglichkeiten. Ich kann jedem der überlegt sich bei KoUnity zu bewerben, nur dazu raten.

Zuklappen

Unser Dachverband

KoUnity e.V. ist Mitglied im 2002 gegründeten Dachverband studentischer Unternehmensberatungen, dem Junior Consultant Network e.V (JCNetwork).

Zurzeit haben sich 34 Mitgliedsvereine mit insgesamt über 2200 Mitgliedern im JCNetwork zusammengeschlossen, um den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zwischen den verschiedenen studentischen Unternehmensberatungen zu ermöglichen. Getreu dem Motto “Enrichment by Partnership”, werden auftretende Synergieeffekte wirkungsvoll genutzt und vermehren wertvolles Wissen durch Weitergabe und Austausch zwischen den Vereinen.

So ermöglicht das JCNetwork zum Beispiel regionenübergreifende Projekte und bietet mit den halbjährlich stattfindenden JCNetwork Days eine Plattform, auf der sich regelmäßig über 400 studentische Berater untereinander und mit Unternehmen der Beratungsbranche austauschen, vernetzen und weiterbilden können. Somit erhalten die Mitglieder Zugang zu professionellen Weiterbildungsangeboten sowie exklusiven Netzwerkmöglichkeiten zu Studierenden und der Beratungsbranche. 

JCNetwork - Certified Junior Consultant 

Als Dachverband studentischer Unternehmensberatungen verfolgt das JCNetwork das Ziel, Junior Consultants eine optimale Weiterbildungs- und Entwicklungsumgebung zu bieten. Im Rahmen der Ausbildung zum JCNetwork Certified Junior Consultant erwerben Studierende umfangreiche fachliche und methodische Kompetenzen, welche sie für den direkten Berufseinstieg in der Beratungsbranche qualifizieren. Besonders engagierte studentische Unternehmensberater zertifiziert das JCNetwork nach Teilnahme an einer Abschlussprüfung als JCNetwork Certified Junior Consultant.

Unsere Partner

Kuratoren

Prof. Dr. Harald F.O. von Korflesch
  • KoUnity Initiator
  • Vizepräsident der Universität Koblenz
  • Direktor des Gründungsbüros Koblenz
  • Direktor des Instituts für Management

Prof. Dr. Matthias Gouthier
  • Direktor des Center for Service Excellence
  • Inhaber des Lehrstuhls für Marketing und elektronische Dienstleistungen

JProf. Dr. Mario Schaarschmidt

  • Leiter der Forschungsgruppe LTI
    (Logistics, Technology and Innovation Management)
  • Mitglied im WeST
    (Institute for Web Science and Technologies)

Partnervereine

Partnerunternehmen

Mit wem haben wir bereits zusammengearbeitet?

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Du möchtest bei uns mitmachen? Dann bewirb dich bei uns. Sende uns deine Bewerbungsunterlagen (im PDF Format) in Form eines Motivationsschreibens mit tabellarischem Lebenslauf an bewerbung@kounity.de zu oder nutze unser Kontaktformular. Nach deiner erfolgreichen Bewerbung laden wir dich zu einem persönlichen Gespräch ein. Wenn wir uns im Gespräch besser kennengelernt haben und wir uns gegenseitig voneinander überzeugen konnten, wirst du als Anwärter aufgenommen.

Dominic Busse

Dominic Busse

Ressortleiter Human Resources

 



Lebenslauf:
Motivationschreiben:

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf unsere Datenschutzerklärung verwiesen.
Hiermit stimme ich der Verarbeitung meiner Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzerklärung zu.

KoUnity e.V. - Die studentische Unternehmensberatung für Management und IT